über uns

Es war einmal im Jahre 2012, da saßen die Königin und die Prinzessin zu Tische eines fernöstlichen Gastgebers. Nach Stunden und Stunden belangloser Gespräche rief die Prinzessin: „Mutter! Ich habe eine gar vorzügliche Idee! Lasset uns ein Blechbläserquintett gründen!“

Begeistert von der Idee, auf diesem Wege vielleicht endlich einen Gatten für ihre Tochter zu finden, begann die Königin schon bald nach Prinzen im ganzen Land auszurufen. Diese ließen nicht lange auf sich warten und das „Leipziger Brass Collegium“ ward gegründet…

Noch 2 Jahre gingen ins Land, bis sich endlich 3 Prinzen gefunden hatten, die nicht aufgaben, ihr Können an Trompeten und Tuba immer wieder auf’s Neue unter Beweis zu stellen.

 

So, oder so ähnlich, entstand die Idee von Petra und Julia Nagel, ein Blechbläserquintett der besonderen Art zu gründen. Als Prinzen meldeten sich Carsten Schirm, sein Kollege Sven Wunder und der Tubist Michael Forster. Der besondere Focus des Leipziger Brass Collegiums liegt in der Kinder- und Jugendarbeit. Fünf ausgebildete Musiker, die dazu jahrelange pädagogische Erfahrung mit sich bringen, widmen sich auf diesem Wege – mit Workshops und Konzerten – dem jungen Nachwuchspublikum. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Musik in lockerer Atmosphäre näher zu bringen. Dabei stehen im programmatischen Mittelpunkt Märchen in jeder Form, sei es das Grimm’sche Hänsel und Gretel oder die neuen Märchen von Walt Disney.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich doch einfach an uns, unter

info@leipzig-brass.de

oder

0162 – 1 57 89 35

 

oder besuchen Sie uns unter

www.facebook.com/LeipzigerBrassCollegium

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *